28. Dezember 2020

Facebook

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Kapitel I Allgemeine Schutzbestimmungen

Artikel 1 Begriffsbestimmung des Kulturguts

Kulturgut im Sinne dieser Konvention sind, ohne Rücksicht auf Herkunft oder Eigentumsverhältnisse:

a) bewegliches oder unbewegliches Gut, das für das kulturelle Erbe aller Völker von großer Bedeutung ist, wie z. B. Bau-, Kunst- oder geschichtliche Denkmäler religiöser oder weltlicher Art, archäologische Stätten, Gebäudegruppen, die als Ganzes von historischem oder künstlerischem Interesse sind, Kunstwerke, Manuskripte, Bücher und andere Gegenstände von künstlerischem, histori­schem oder archäologischem Interesse sowie wissenschaftliche Sammlungen und bedeutende Sammlungen von Büchern, Archivalien oder Reproduktionen des oben bezeichneten Kulturguts;

b) Baulichkeiten, die in der Hauptsache und tatsächlich der Erhaltung oder Aus­stellung des unter a) bezeichneten beweglichen Gutes dienen, wie z. B. Museen, größere Bibliotheken, Archive sowie Bergungsorte, in denen im Falle bewaffneter Konflikte das unter a) bezeichnete bewegliche Kulturgut in Sicherheit gebracht werden soll;

c) Orte, die in beträchtlichem Umfange Kulturgut im Sinne der Unterabsätze a) und b) aufweisen und als „Denkmalorte“ bezeichnet sind.

______________

Wie ihr seht, wird hier ziemlich viel abgedeckt. Doch seit 1954 hat sich viel verändert. Sollte zum Beispiel digitales Erbe ebenfalls eine Rolle spielen?

Sagt uns eure Meinung, denn Kulturgutschutz geht uns alle an!

Eure DGKS



#HaagerKonvention1954 #HaagerKonvention70 #HagueConvention70 #Kulturgutschutz #Jubiläum #1954HagueConvention #CulturalPropertyProtection #CPP #ProtectHeritage #Anniversary #KulturellesErbe #Ehrenamt #Kulturgut #DigitalesErbe #DigitalHeritage

Blue Shield International VDR – Verband der Restauratoren e.V. Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz Deutsche Stiftung Denkmalschutz Stiftung Preußischer Kulturbesitz Deutsches Archäologisches Institut Kulturstiftung der Länder Kulturstiftung des Bundes Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina RESTAURO Universität der Bundeswehr München Denkmalnetz Sachsen Proculther – Project SGKGS Schweizerische Gesellschaft für Kulturgüterschutz Deutsche Roerich-Gesellschaft e.V. Archaeological Heritage Network
mehrweniger

Kapitel I Allgemeine Schutzbestimmungen

Artikel 1 Begriffsbestimmung des Kulturguts

Kulturgut im Sinne dieser Konvention sind, ohne Rücksicht auf Herkunft oder Eigentumsverhältnisse:

a) bewegliches oder unbewegliches Gut, das für das kulturelle Erbe aller Völker von großer Bedeutung ist, wie z. B. Bau-, Kunst- oder geschichtliche Denkmäler religiöser oder weltlicher Art, archäologische Stätten, Gebäudegruppen, die als Ganzes von historischem oder künstlerischem Interesse sind, Kunstwerke, Manuskripte, Bücher und andere Gegenstände von künstlerischem, histori­schem oder archäologischem Interesse sowie wissenschaftliche Sammlungen und bedeutende Sammlungen von Büchern, Archivalien oder Reproduktionen des oben bezeichneten Kulturguts;

b) Baulichkeiten, die in der Hauptsache und tatsächlich der Erhaltung oder Aus­stellung des unter a) bezeichneten beweglichen Gutes dienen, wie z. B. Museen, größere Bibliotheken, Archive sowie Bergungsorte, in denen im Falle bewaffneter Konflikte das unter a) bezeichnete bewegliche Kulturgut in Sicherheit gebracht werden soll;

c) Orte, die in beträchtlichem Umfange Kulturgut im Sinne der Unterabsätze a) und b) aufweisen und als „Denkmalorte“ bezeichnet sind.

______________

Wie ihr seht, wird hier ziemlich viel abgedeckt. Doch seit 1954 hat sich viel verändert. Sollte zum Beispiel digitales Erbe ebenfalls eine Rolle spielen?

Sagt uns eure Meinung, denn Kulturgutschutz geht uns alle an!

Eure DGKS

 

#HaagerKonvention1954 #HaagerKonvention70 #HagueConvention70 #Kulturgutschutz #Jubiläum #1954HagueConvention #CulturalPropertyProtection #CPP #ProtectHeritage #Anniversary #KulturellesErbe #Ehrenamt #Kulturgut #DigitalesErbe #DigitalHeritage

Blue Shield International VDR - Verband der Restauratoren e.V. Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz Deutsche Stiftung Denkmalschutz Stiftung Preußischer Kulturbesitz Deutsches Archäologisches Institut Kulturstiftung der Länder Kulturstiftung des Bundes Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina RESTAURO Universität der Bundeswehr München Denkmalnetz Sachsen Proculther - Project SGKGS Schweizerische Gesellschaft für Kulturgüterschutz Deutsche Roerich-Gesellschaft e.V. Archaeological Heritage NetworkImage attachmentImage attachment

Was steht eigentlich in der Haager Konvention von 1954 drin? Die HK 1954 legt Regeln und Maßnahmen fest, um #kulturgut vor Zerstörung, Diebstahl und Plünderung in bewaffneten Konflikten zu bewahren.

Wesentliche Bestandteile sind die

1. Allgemeinen Schutzbestimmungen
2. der Sonderschutz
3. Transporte von Kulturgut
4. Personal
5. Das Kennzeichen
6. Anwendungsbereich der Konvention
7. Durchführung der Konvention
8. Die Schlussbestimmungen

Dazu kommen noch die Ausführungsbestimmungen sowie das Erste Protokoll zur Haager Konvention von 1954.

Die jeweiligen Kapitel und Artikel werden wir euch in den nächsten Wochen vorstellen.

Also bleibt dran, denn Kulturgutschutz geht uns alle an!

Eure DGKS

#haagerkonvention1954 #HaagerKonvention70 #hagueconvention70 #Kulturgutschutz #jubiläum #1954hagueconvention #culturalpropertyprotection #CPP #ProtectHeritage #Anniversary #kulturelleserbe #ehrenamt

Blue Shield International Deutsche Stiftung Denkmalschutz Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz Deutsches Archäologisches Institut Stiftung Preußischer Kulturbesitz VDR – Verband der Restauratoren e.V. Kulturstiftung des Bundes Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina Kulturstiftung der Länder RESTAURO Universität der Bundeswehr München Denkmalnetz Sachsen Proculther – Project SGKGS Schweizerische Gesellschaft für Kulturgüterschutz Deutsche Roerich-Gesellschaft e.V.
mehrweniger

Was steht eigentlich in der Haager Konvention von 1954 drin? Die HK 1954 legt Regeln und Maßnahmen fest, um #Kulturgut vor Zerstörung, Diebstahl und Plünderung in bewaffneten Konflikten zu bewahren.

Wesentliche Bestandteile sind die 

1. Allgemeinen Schutzbestimmungen
2. der Sonderschutz
3. Transporte von Kulturgut
4. Personal
5. Das Kennzeichen
6. Anwendungsbereich der Konvention
7. Durchführung der Konvention
8. Die Schlussbestimmungen

Dazu kommen noch die Ausführungsbestimmungen sowie das Erste Protokoll zur Haager Konvention von 1954.

Die jeweiligen Kapitel und Artikel werden wir euch in den nächsten Wochen vorstellen.

Also bleibt dran, denn Kulturgutschutz geht uns alle an!

Eure DGKS

#HaagerKonvention1954 #HaagerKonvention70 #HagueConvention70 #Kulturgutschutz #Jubiläum #1954HagueConvention #CulturalPropertyProtection #CPP #ProtectHeritage #Anniversary #KulturellesErbe #Ehrenamt

Blue Shield International Deutsche Stiftung Denkmalschutz Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz Deutsches Archäologisches Institut Stiftung Preußischer Kulturbesitz VDR - Verband der Restauratoren e.V. Kulturstiftung des Bundes Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina Kulturstiftung der Länder RESTAURO Universität der Bundeswehr München Denkmalnetz Sachsen Proculther - Project SGKGS Schweizerische Gesellschaft für Kulturgüterschutz Deutsche Roerich-Gesellschaft e.V.Image attachmentImage attachment

Die Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten wurde am 14. Mai 1954 verabschiedet, um das kulturelle Erbe in Zeiten von Krieg zu schützen.

Sie entstand vor dem Hintergrund der Zerstörungen zweier Weltkriege, bei denen zahlreiche kulturelle Schätze und historische Stätten unwiederbringlich verloren gingen. Die Konvention sollte dazu beitragen, solche Verluste in Zukunft zu verhindern und das kulturelle Erbe der Menschheit zu schützen.

Die Anerkennung der Bedeutung von #Kulturgut für die Identität und Geschichte von Völkern sowie der Wunsch, Zerstörung und Plünderung von Kulturgut während bewaffneter Konflikte zu verhindern, sind ein wesentlicher Ausgangspunkt. Vorausgegangen war eine mehrtägige Konferenz in Den Haag.

Die Bundesrepublik Deutschland ratifizierte die Konvention mit dem Gesetz vom 11. April 1967. Dem damaligen Bundesamt für Zivilschutz wurde die Aufgabe übertragen, für die Verbreitung des Wortlauts der Konvention und ihrer Ausführungsbestimmung zu sorgen, solange es nicht die Bundeswehr betrifft.

Das heutige Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) spielt nach wie vor eine wichtige Rolle. Es arbeitet eng mit anderen nationalen und internationalen Organisationen zusammen, um den Schutz von Kulturgut in Konfliktsituationen zu gewährleisten und Maßnahmen zur Prävention und Wiederaufbau zu unterstützen. Es ist außerdem für die Sicherungsverfilmung von Kulturgut in Deutschland verantwortlich.

www.gesetze-im-internet.de/kultgschkonvg/BJNR212330967.html

#HaagerKonvention1954 #HaagerKonvention70 #HagueConvention70 #Kulturgutschutz #Jubiläum #1954HagueConvention #CulturalPropertyProtection #CPP #ProtectHeritage #Anniversary #KulturellesErbe #Ehrenamt

Blue Shield International Kulturstiftung des Bundes VDR – Verband der Restauratoren e.V. Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina RESTAURO SGKGS Schweizerische Gesellschaft für Kulturgüterschutz Proculther – Project Deutsche Roerich-Gesellschaft e.V. Deutsche Stiftung Denkmalschutz Deutsches Archäologisches Institut Denkmalnetz Sachsen Kulturstiftung der Länder Stiftung Preußischer Kulturbesitz Universität der Bundeswehr München Deutsche Gesellschaft für Kulturgutschutz Alexander Gatzsche Irene Pamer-Gatzsche Maximilian Kallabis Vita konservierung – Restaurierungslabor für arch. & hist. Kulturgut
mehrweniger

Die Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten wurde am 14. Mai 1954 verabschiedet, um das kulturelle Erbe in Zeiten von Krieg zu schützen.

Sie entstand vor dem Hintergrund der Zerstörungen zweier Weltkriege, bei denen zahlreiche kulturelle Schätze und historische Stätten unwiederbringlich verloren gingen. Die Konvention sollte dazu beitragen, solche Verluste in Zukunft zu verhindern und das kulturelle Erbe der Menschheit zu schützen.

Die Anerkennung der Bedeutung von #Kulturgut für die Identität und Geschichte von Völkern sowie der Wunsch, Zerstörung und Plünderung von Kulturgut während bewaffneter Konflikte zu verhindern, sind ein wesentlicher Ausgangspunkt. Vorausgegangen war eine mehrtägige Konferenz in Den Haag.

Die Bundesrepublik Deutschland ratifizierte die Konvention mit dem Gesetz vom 11. April 1967. Dem damaligen Bundesamt für Zivilschutz wurde die Aufgabe übertragen, für die Verbreitung des Wortlauts der Konvention und ihrer Ausführungsbestimmung zu sorgen, solange es nicht die Bundeswehr betrifft.

Das heutige Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) spielt nach wie vor eine wichtige Rolle. Es arbeitet eng mit anderen nationalen und internationalen Organisationen zusammen, um den Schutz von Kulturgut in Konfliktsituationen zu gewährleisten und Maßnahmen zur Prävention und Wiederaufbau zu unterstützen. Es ist außerdem für die Sicherungsverfilmung von Kulturgut in Deutschland verantwortlich.

https://www.gesetze-im-internet.de/kultgschkonvg/BJNR212330967.html
 
#HaagerKonvention1954 #HaagerKonvention70 #HagueConvention70 #Kulturgutschutz #Jubiläum #1954HagueConvention #CulturalPropertyProtection #CPP #ProtectHeritage #Anniversary #KulturellesErbe #Ehrenamt

Blue Shield International Kulturstiftung des Bundes VDR - Verband der Restauratoren e.V. Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina RESTAURO SGKGS Schweizerische Gesellschaft für Kulturgüterschutz Proculther - Project Deutsche Roerich-Gesellschaft e.V. Deutsche Stiftung Denkmalschutz Deutsches Archäologisches Institut Denkmalnetz Sachsen Kulturstiftung der Länder Stiftung Preußischer Kulturbesitz Universität der Bundeswehr München Deutsche Gesellschaft für Kulturgutschutz  Alexander Gatzsche Irene Pamer-Gatzsche   Maximilian Kallabis Vita konservierung - Restaurierungslabor für arch. & hist. KulturgutImage attachmentImage attachment

** Spotlight KulturGutSchutz **

Den nächsten interessanten Vortrag am

Mittwoch, den 22. Mai 2024, 20:00h MEZ hält:

Alicia Rehberger, Projektleiterin Internationales beim THW

zum Thema:

Kulturgutschutz im Rahmen des internationalen Katasteophenschutz des THW

Das Technische Hilfswerk (THW) ist die Katastrophenschutzorganisation des Bundes. Zu ihren gesetzlichen Aufgaben gehören die Leistung technischer Hilfe im Inland ebenso wie die Leistung humanitärer Hilfe im Ausland. Seit 2021 beteiligt sich das THW an dem Projekt KulturGutRetter (KGR) und somit am Aufbau der Auslandseinsatzeinheit „CHRU – Cultural Heritage Response Unit“ zur Notversorgung, Sicherung und Bergung von Kulturgütern nach Katastrophen.

Die Vortragsreihe mit dem Kernthema #Kulturgutschutz ist kostenfrei und online zugänglich! Dieses Format hat die Deutsche Gesellschaft für Kulturgutschutz zusammen mit #BlueShieldDeutschland ins Leben gerufen und möchte damit nicht nur Fachpersonen, sondern alle, die sich für Kulturgutschutz und #Kulturguterhalt interessieren, erreichen.

Denn #Kulturgutschutz geht uns alle an!

Aktuelle Informationen dazu findet ihr unter
dgks-ev.org/deutsche…/spotlight-kulturgutschutz/
und
www.blue-shield.de/spotlight-kulturgutschutz/

@Follower Stiftung Preußischer Kulturbesitz Deutsche Stiftung DenkmalschutzDeutsches Archäologisches InstitutBlue Shield InternationalNationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina Kulturstiftung der Länder RESTAURODeutsche Roerich-Gesellschaft e.V.Denkmalnetz Sachsen VDR – Verband der Restauratoren e.V. Vita konservierung – Restaurierungslabor für arch. & hist. KulturgutAlexander GatzscheIrene Pamer-Gatzsche
mehrweniger

** Spotlight KulturGutSchutz **

Den nächsten interessanten Vortrag am

Mittwoch, den 22. Mai 2024, 20:00h MEZ hält:

Alicia Rehberger, Projektleiterin Internationales beim THW  

zum Thema: 

Kulturgutschutz im Rahmen des internationalen Katasteophenschutz des THW 

Das Technische Hilfswerk (THW) ist die Katastrophenschutzorganisation des Bundes. Zu ihren gesetzlichen Aufgaben gehören die Leistung technischer Hilfe im Inland ebenso wie die Leistung humanitärer Hilfe im Ausland. Seit 2021 beteiligt sich das THW an dem Projekt KulturGutRetter (KGR) und somit am Aufbau der Auslandseinsatzeinheit „CHRU – Cultural Heritage Response Unit“ zur Notversorgung, Sicherung und Bergung von Kulturgütern nach Katastrophen.

Die Vortragsreihe mit dem Kernthema #Kulturgutschutz ist kostenfrei und online zugänglich! Dieses Format hat die Deutsche Gesellschaft für Kulturgutschutz zusammen mit #BlueShieldDeutschland ins Leben gerufen und möchte damit nicht nur Fachpersonen, sondern alle, die sich für Kulturgutschutz und #Kulturguterhalt interessieren, erreichen.

Denn #Kulturgutschutz geht uns alle an!

Aktuelle Informationen dazu findet ihr unter  
https://dgks-ev.org/deutsche.../spotlight-kulturgutschutz/
und
https://www.blue-shield.de/spotlight-kulturgutschutz/

@Follower Stiftung Preußischer Kulturbesitz Deutsche Stiftung DenkmalschutzDeutsches Archäologisches InstitutBlue Shield InternationalNationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina Kulturstiftung der Länder RESTAURODeutsche Roerich-Gesellschaft e.V.Denkmalnetz Sachsen VDR - Verband der Restauratoren e.V. Vita konservierung - Restaurierungslabor für arch. & hist. KulturgutAlexander GatzscheIrene Pamer-Gatzsche

In den folgenden Wochen und Monaten werden wir euch hier über >>Die Haager Konvention vom 14. Mai 1954 für den Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten<< oder kurz die >>Haager Konvention von 1954<< informieren.

Warum? Die Haager Konvention wird in diesem Jahr 70 Jahre! …und ihr zweites Protokoll 25 Jahre!

In den letzten Jahren wurden wir immer wieder daran erinnert, wie wichtig der Schutz von #Kulturgut ist. Denn dieses erzählt die Geschichte unserer Gesellschaft – sowohl materiell als auch immateriell. Darunter fällt nicht nur der Schutz vor, während und nach Naturkatastrophen oder Havarien, sondern auch der Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten.

Der Einfluss des Menschen auf die Auswirkungen von Naturkatastrophen und Havarien ist verhältnismäßig gering, auch wenn diese grundsätzlich vom Menschen verursacht werden können. Bewaffnete Konflikte jedoch sind ausschließlich menschengemacht.
Lasst uns in den kommenden Wochen einen Blick in das bestehende völkerrechtliche Regelwerk werfen. Was davon setzen wir bereits um, wo müssen wir uns verbessern?

Denn Kulturgutschutz geht uns alle an!
Eure DGKS

#HaagerKonvention1954 #HaagerKonvention70 #HagueConvention70 #Kulturgutschutz #Jubiläum #1954HagueConvention #CulturalPropertyProtection #CPP #ProtectHeritage #Anniversary #KulturellesErbe #Ehrenamt
SGKGS Schweizerische Gesellschaft für Kulturgüterschutz Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz Kulturstiftung des Bundes Universität der Bundeswehr München Blue Shield International VDR – Verband der Restauratoren e.V. Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina Deutsches Archäologisches Institut Kulturstiftung der Länder Denkmalnetz Sachsen Deutsche Roerich-Gesellschaft e.V. Proculther – Project Deutsche Stiftung Denkmalschutz Stiftung Preußischer Kulturbesitz
mehrweniger

In den folgenden Wochen und Monaten werden wir euch hier über >>Die Haager Konvention vom 14. Mai 1954 für den Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten>Haager Konvention von 1954″ data-querystring=“stp=dst-jpg_p720x720&_nc_cat=102&ccb=1-7&_nc_sid=5f2048&_nc_ohc=TlSHyXZubFcQ7kNvgECal3t&_nc_ht=scontent-fra5-1.xx&edm=AKIiGfEEAAAA&oh=00_AYDDd4aokEo_QpdWlKF1C3ME_pDjZ1pVyw-N4loiL7dajw&oe=665666CE“ data-ratio=“1″ class=“cff-multi-image“ /></span><span class=Image attachmentImage attachment

Today’s the day! We commemorate the 70th Anniversary of the ‚1954 Hague Convention for the Protection of Cultural Property in Armed Conflict‘ and take the opportunity to announce an upcoming Anniversary Event in Brussels👇

Join us looking at the Convention’s ‚MILESTONES & WAY TO GO‘ with a keynote by the pioneering memory studies scholar Aleida Assmann and a high-level roundtable with expert insights from the EU, the Defense as well as the NGO Sector. Thereby, we will explore initiatives for further enhancing the protection of cultural heritage – particularly amidst ongoing conflicts such as in Ukraine.

🗓️ 2 July 2024

⏰ 6.30-9.30 pm

📍 Permanent Representation of Austria to the EU, Brussels

‼️ Register here: sgkgs.ch/hak24-registration.html

This event is jointly organized by the Swiss Society for Cultural Property Protection, the German Society for Cultural Property Protection e.V., Blue Shield Austria, Blue Shield Germany and the Fraunhofer Society under the patronage of the Embassy of Austria in Brussels to Belgium and the Austrian Cultural Forum Brussels.

*******

Heute ist ein Jubiläumstag! Wir feiern den 70. Jahrestag der „Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten“ von 1954 und nutzen die Gelegenheit, um eine bevorstehende Jubiläumsveranstaltung in Brüssel anzukündigen👇

Kommen Sie zu unserer Veranstaltung „MILESTONES & WAY TO GO“ zur Haager Konvention, mit einer Keynote der bahnbrechenden Forscherin Aleida Assmann und einem hochrangigen runden Tisch mit Experteneinblicken aus der #EU, dem Verteidigungs- und dem NGO-Sektor. Dabei werden wir Initiativen zur weiteren Verbesserung des Schutzes des kulturellen Erbes prüfen – insbesondere inmitten anhaltender Konflikte wie den in der #Ukraine.

🗓️ 2 Juli 2024

⏰ 18.30-21.30 Uhr

📍 Ständige Vertretung Österreichs in der EU, Brüssel

Diese Veranstaltung wird gemeinsam von der SGKGS Schweizerische Gesellschaft für Kulturgüterschutz Deutsche Gesellschaft für Kulturgutschutz, Blue Shield Österreich, Blue Shield Deutschland und der Fraunhofer-Gesellschaft unter der Schirmherrschaft der Österreichischen Botschaft in Brüssel und des Österreichisches Kulturforum Brüssel organisiert.

#KulturellesErbe #Kulturgüterschutz #Jubiläum #HaagerKonvention70 #1954HagueConvention #CulturalPropertyProtection #CPP #ProtectHeritage #Anniversary #HagueConvention70

Blue Shield International Proculther – Project Deutsches Nationalkomitee für DenkmalschutzKulturstiftung der LänderKulturstiftung des BundesStiftung Preußischer KulturbesitzVDR – Verband der Restauratoren e.V.Deutsches Nationalkomitee für DenkmalschutzDeutsche Stiftung DenkmalschutzUniversität der Bundeswehr MünchenDeutsches Archäologisches Institut Alexander Gatzsche Deutsche Roerich-Gesellschaft e.V.Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina Denkmalnetz Sachsen Österreichisches Kulturforum Brüssel
mehrweniger

Today’s the day! We commemorate the 70th Anniversary of the 1954 Hague Convention for the Protection of Cultural Property in Armed Conflict and take the opportunity to announce an upcoming Anniversary Event in Brussels👇

Join us looking at the Conventions ‚MILESTONES & WAY TO GO‘ with a keynote by the pioneering memory studies scholar Aleida Assmann and a high-level roundtable with expert insights from the EU, the Defense as well as the NGO Sector. Thereby, we will explore initiatives for further enhancing the protection of cultural heritage – particularly amidst ongoing conflicts such as in Ukraine.

🗓️ 2 July 2024

⏰ 6.30-9.30 pm

📍 Permanent Representation of Austria to the EU, Brussels

‼️ Register here: https://sgkgs.ch/hak24-registration.html

This event is jointly organized by the Swiss Society for Cultural Property Protection, the German Society for Cultural Property Protection e.V., Blue Shield Austria, Blue Shield Germany and the Fraunhofer Society under the patronage of the Embassy of Austria in Brussels to Belgium and the Austrian Cultural Forum Brussels.

*******

Heute ist ein Jubiläumstag! Wir feiern den 70. Jahrestag der „Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten“ von 1954 und nutzen die Gelegenheit, um eine bevorstehende Jubiläumsveranstaltung in Brüssel anzukündigen👇

Kommen Sie zu unserer Veranstaltung „MILESTONES & WAY TO GO“ zur Haager Konvention, mit einer Keynote der bahnbrechenden Forscherin Aleida Assmann und einem hochrangigen runden Tisch mit Experteneinblicken aus der #EU, dem Verteidigungs- und dem NGO-Sektor. Dabei werden wir Initiativen zur weiteren Verbesserung des Schutzes des kulturellen Erbes prüfen – insbesondere inmitten anhaltender Konflikte wie den in der #Ukraine.

🗓️ 2 Juli 2024

⏰ 18.30-21.30 Uhr

📍 Ständige Vertretung Österreichs in der EU, Brüssel

Diese Veranstaltung wird gemeinsam von der SGKGS Schweizerische Gesellschaft für Kulturgüterschutz Deutsche Gesellschaft für Kulturgutschutz, Blue Shield Österreich, Blue Shield Deutschland und der Fraunhofer-Gesellschaft unter der Schirmherrschaft der Österreichischen Botschaft in Brüssel und des  Österreichisches Kulturforum Brüssel organisiert.

#KulturellesErbe #Kulturgüterschutz #Jubiläum #HaagerKonvention70 #1954HagueConvention #CulturalPropertyProtection #CPP #ProtectHeritage #Anniversary #HagueConvention70

Blue Shield International Proculther - Project Deutsches Nationalkomitee für DenkmalschutzKulturstiftung der LänderKulturstiftung des BundesStiftung Preußischer KulturbesitzVDR - Verband der Restauratoren e.V.Deutsches Nationalkomitee für DenkmalschutzDeutsche Stiftung DenkmalschutzUniversität der Bundeswehr MünchenDeutsches Archäologisches Institut Alexander Gatzsche Deutsche Roerich-Gesellschaft e.V.Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina Denkmalnetz Sachsen Österreichisches Kulturforum Brüssel

Kulturgutschutz geht uns alle an – auch die #bundeswehr!

Anlässlich des 70jährigen Jubiläums der Unterzeichnung der Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut in bewaffneten Konflikten hat sich innerhalb der Bundeswehr eine Initiative gegründet, die die Stärkung des Militärischen Kulturgutschutzes (MilKGS) in der Bundeswehr zum Ziel hat.

Die Deutsche Gesellschaft für Kulturgutschutz unterstützt diese Initiative.

Die aus der Truppe heraus entstandene Initiative fordert die Stärkung des Schutzes von #kulturgut in Zeiten von Krieg und Naturkatastrophen. Ziel ist eine entsprechende Konzeption zu Aufbau und Struktur von Fähigkeiten innerhalb des Geschäftsbereiches des Bundesministeriums der Verteidigung und der Bundeswehr. Besondere Betonung findet dabei die Einbindung ziviler Akteure in die deutschen Streitkräfte im Bündnisbereich der Bundeswehr, wie der NATO und der EU.

Seit ihrer Gründung ist die DGKS dem Militärischen Kulturgutschutz eng verbunden. Den Kulturgutschutz in der Bundeswehr zu stärken ist daher von besonderem Interesse. Sie ist sich der aktuellen sicherheitspolitischen Herausforderungen bewusst, denen derzeit der Schutz von Kulturgut gegenübersteht. Nicht zuletzt der Überfall Russlands auf die Ukraine hat die Notwendigkeit einer funktionierenden Landes- und Bündnisverteidigung wieder in den Fokus der breiten Öffentlichkeit gerückt.

Die DGKS möchte sich daher aktiv für die Belange des #Kulturgutschutz in den nun anstehenden Bundeswehrreformen einsetzen und sieht diese Initiative als wichtigen konzeptionellen Schritt in die Zukunft zur Sicherung und Bewahrung unseres kulturellen Erbes.

Helfen Sie uns dieses Thema durch Teilen in Ihren Netzwerken auch in der #politik und #gesellschaft bekannter zu machen!

Die Publikation zur Initiative können Sie hier herunterladen:

dgks-ev.org/initiative-zur-staerkung-des-militaerischen-kulturgutschutzes-in-der-bundeswehr/

Blue Shield International Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz VDR – Verband der Restauratoren e.V. Deutsche Stiftung Denkmalschutz International Council on Monuments and Sites (ICOMOS) Kulturstiftung der Länder Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina Deutsches Archäologisches Institut Stiftung Preußischer Kulturbesitz RESTAURO Bundeswehr Kulturstiftung des Bundes SGKGS Schweizerische Gesellschaft für Kulturgüterschutz Civil-Military Cooperation Centre of Excellence (CIMIC-CCOE) Universität der Bundeswehr München
UNESCO Unesco Welterbestätten Deutschland e.V. Deutscher BundeswehrVerband (DBwV) Proculther – Project ICOM ICEE
mehrweniger

Kulturgutschutz geht uns alle an – auch die #Bundeswehr!

Anlässlich des 70jährigen Jubiläums der Unterzeichnung der Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut in bewaffneten Konflikten hat sich innerhalb der Bundeswehr eine Initiative gegründet, die die Stärkung des Militärischen Kulturgutschutzes (MilKGS) in der Bundeswehr zum Ziel hat.

Die Deutsche Gesellschaft für Kulturgutschutz unterstützt diese Initiative.

Die aus der Truppe heraus entstandene Initiative fordert die Stärkung des Schutzes von #kulturgut in Zeiten von Krieg und Naturkatastrophen. Ziel ist eine entsprechende Konzeption zu Aufbau und Struktur von Fähigkeiten innerhalb des Geschäftsbereiches des Bundesministeriums der Verteidigung und der Bundeswehr. Besondere Betonung findet dabei die Einbindung ziviler Akteure in die deutschen Streitkräfte im Bündnisbereich der Bundeswehr, wie der NATO und der EU.

Seit ihrer Gründung ist die DGKS dem Militärischen Kulturgutschutz eng verbunden. Den Kulturgutschutz in der Bundeswehr zu stärken ist daher von besonderem Interesse. Sie ist sich der aktuellen sicherheitspolitischen Herausforderungen bewusst, denen derzeit der Schutz von Kulturgut gegenübersteht. Nicht zuletzt der Überfall Russlands auf die Ukraine hat die Notwendigkeit einer funktionierenden Landes- und Bündnisverteidigung wieder in den Fokus der breiten Öffentlichkeit gerückt.

Die DGKS möchte sich daher aktiv für die Belange des #Kulturgutschutz in den nun anstehenden Bundeswehrreformen einsetzen und sieht diese Initiative als wichtigen konzeptionellen Schritt in die Zukunft zur Sicherung und Bewahrung unseres kulturellen Erbes.

Helfen Sie uns dieses Thema durch Teilen in Ihren Netzwerken auch in der #Politik und #Gesellschaft bekannter zu machen!

Die Publikation zur Initiative können Sie hier herunterladen: 

https://dgks-ev.org/initiative-zur-staerkung-des-militaerischen-kulturgutschutzes-in-der-bundeswehr/

Blue Shield International Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz VDR - Verband der Restauratoren e.V. Deutsche Stiftung Denkmalschutz International Council on Monuments and Sites (ICOMOS) Kulturstiftung der Länder Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina Deutsches Archäologisches Institut  Stiftung Preußischer Kulturbesitz RESTAURO  Bundeswehr Kulturstiftung des Bundes SGKGS Schweizerische Gesellschaft für Kulturgüterschutz Civil-Military Cooperation Centre of Excellence (CIMIC-CCOE)   Universität der Bundeswehr München 
UNESCO Unesco Welterbestätten Deutschland e.V.  Deutscher BundeswehrVerband (DBwV) Proculther - Project ICOM ICEE
Zum Reinhören:

https://www.deutschlandfunkkultur.de/kulturgutschutz-als-militaeraufgabe-dlf-kultur-1db06b99-100.html
mehr laden